Link zum anklicken (Hyperink) erstellen
Start - Die ersten Schritte - Website erstellen - Webspace + Domain - Weitere Schritte - Startseite erstellen
Start > Startseite erstellen > Textvearbeitungsprogramm > Teil 2 - Hyperlinks erstellen

Teil 2 - Link zum anklicken (Hyperink) erstellen

Da mache keinen Wert auf die Optik legen und lieber paar wichtige Links auf die eigene Webbrowser Startseite setzen wollen, schieben wir die weitere grafische Gestaltung nach hinten.
Daher zuerst der allerwichtigste Punkt:

Wie werden die Weblinks zum anklicken erstellt?

In OpenOffice und den anderen Textverarbeitungsprogrammen gibt es die Möglichkeit Hyperlinks zu setzen. Dabei handelt es sich um eine Verknüpfung, wie sie vom Desktop her bekannt sind. Nur dass dort Bilder verlinkt sind und in unserem Fall meist Texte bevorzugt werden.
Um einen klickbaren Weblink zu erzeugen, benötigen wir zwei Dinge: Einen Linktext, auf den wir klicken können und die Webadresse, die im Browser geöffnet werden soll.
Es gibt mehrere Möglichkeiten einen Hyperlink zu erstellen:

  1. Webadresse kopieren und in OpenOffice einfügen. Enter Taste drücken, fertig ist der Weblink.
    Problem 1: Als Weblinktext ist die komplette Webadresse zu lesen.
    Soll der Weblink die Internetadresse darstellen, z.B. nur Google.de statt https://www.google.de/, löschen wir einfach die Zeichen, die zu viel sind.
    Problem 2: Soll als Text etwas ganz anderes zu lesen sein, als in der URL zu sehen ist, muss mit der Maus in den Text geklickt werden und das Gewünschte eingegeben werden. Der Rest links und rechts wird gelöscht. In diesem Fall ist es wohl besser, wenn eine der anderen Methoden genutzt wird
  2. hyperlink-fensterText für den Weblink schreiben und komplett mit der Maus markieren. Dann das Hyperlink Symbol hyperlinkanklicken.
    Nun erscheint das Hyperlink Fenster (Bild rechts)
    Bei Sprungziel muss die Adresse eingegeben werden. Unten bei Text sehen wir den Text, den wir vorher geschrieben und nun markiert haben.
    Mit Übernehmen speichern wir das ganze ab und verlassen das Menü mit Schließen.
  3. Zuerst wird der Cursor an die Position gesetzt, wo der klickbare Weblink erscheinen soll. Mit der Maus wird das Hyperlink Symbol angeklickt und das Menü Fenster öffnet sich. Zuerst wird das Sprungziel eingefügt, wie vorher auch. Da noch kein Text vorhanden ist, muss der unten bei Text eingegeben werden. Übernehmen zum speichern und zuletzt Schließen anklicken, fertig.

Nun können wir den, bzw. die Links im im Webbrowser testen.

 Testen und ändern der Hyperlinks

Um die Funktion, verhalten und Aussehen des Hyperlinks zu testen, rufen wir unsere Startseite im Browser auf. Dazu können wir über das Webbrowser Menü unsere Seite auf unserem PC anwählen (am besten Tastenkombination Strg + O nutzen) und aufrufen, oder gehen in OpenOffice auf Datei –> Vorschau im Webbrowser.

Nehmen wir mal an, dass wir mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind

Änderungen:

  1. Schriftgröße ist zu groß, bzw. zu klein. Denke kaum, dass es da Probleme geben sollte, jeder sollte mit den Möglichkeiten oben in der Menüleiste klarkommen
  2. Falsche Farbe. Wird wie im ersten Punkt über die Menüleiste gelöst (Text markieren und das A anklicken)
  3. Link öffnet im gleichen Fenster, soll aber im neuem Tab bzw. Fenster öffnen. Dafür wird das HTML Attribut _blank genutzt. Diese Funktion lässt einen Link im neuem Fenster öffnen. Da aber die meisten Browser so eingestellt sind, dass sich ein neuer Tab, statt Fenster öffnet, wird damit ein neuer Tab geöffnet. Um einen Link im neuem Tab öffnen zu lassen, muss der Hyperlink geändert werden, bzw. beim erstellen eingestellt werden. Zum ändern muss in den Linktext geklickt werden (nicht komplett markieren wie es bei einigen verschiedenen Möglichkeiten zur Homepage Erstellung nötig ist. link-tab-openofficeLeider macht hier OpenOffice etwas Probleme und das Feld Text unten ist gelöscht, so dass der Text neu eingegeben werden muss, wenn nicht die Webadresse später zu sehen sein soll). Daher nur in den Textlink klicken und das Hyperlink Menü aufrufen. Über dem Text Feld befindet sich das Feld Frame, hier kann das Attribut _blank ausgesucht werden. Übernehmen klicken nicht vergessen. Das ganze ist aber nicht nötig. Macht nur unnötige Arbeit. Nutze selbst schon lange die Strg (Ctrl) Taste beim Klick auf einen Link, so dass er sich im Hintergrund-Tab öffnet. Auch ein Klick auf das Maus Rad zum scrollen bringt dasselbe Ergebnis.
  4. Bild statt Textlink zum anklicken. Das gewünschte Bild wird am besten zuerst in den Startseitenordner kopiert. Noch besser, es wird ein eigener Ordner für Bilder erstellt. So kann das Bild nicht verloren gehen, wenn es auf dem PC gelöscht wird, oder nicht mehr angezeigt wird, weil das Bild verschoben wurde.
    Die Stelle an dem das Bild erscheinen soll, mit der Maus anklicken. Im Menü auf Einfügen –> Bild –> Aus Datei gehen. Bild auswählen und bestätigen. Nun das Bild anklicken und das Hyperlink Symbol anklicken. Bei Sprungziel die Webadresse angeben, übernehmen und fertig. Klick auf das Bild führt einen zur Webseite.

Weiter mit Teil 3: Die Startseite grafisch gestalten