Webseite mit Textverarbeitungsprogramm erstellen
Start - Die ersten Schritte - Website erstellen - Webspace + Domain - Weitere Schritte - Startseite erstellen
Start > Website erstellen > 1. Textverarbeitungsprogramm

4.1 Website mit Textverarbeitungs-Programm erstellen

Normal hat jeder ein Textverarbeitungsprogramm auf seinem PC, ob es nun Microsoft Works, Word oder OpenOffice, bzw. LibreOffice ist, mit jedem dieser Programme kann eine eigene Website erstellt werden. Bei allen ist das Prinzip gleich. Ich zeige das ganze am Beispiel von OpenOffice, das sich jeder kostenlos besorgen und nutzen kann.

Mit Word, Works und OpenOffice die eigene Website erstellen ist so einfach, wie wenn man ein normales Textdokument erstellt. WYSIWYG Editoren arbeiten genauso und haben zusätzliche Werkzeuge zum Webseiten bauen. Dazu kommt, dass der Quellcode nicht so vollgemüllt wird mit unnützen Code. Ein Textverarbeitungsprogramm ist daher nicht zu empfehlen und es sollte eine andere Methode zur Erstellung der eigenen Homepage gewählt werden.

Mein Rat: Denkt gleich gar nicht daran. Finger weg, nehmt gleich einen WYSIWYG Editor.
Nur der Vollständigkeit halber gibt es trotzdem eine Anleitung

Schritt für Schritt zur eigenen Homepage mit OpenOffice

Kommen wir nun zur Anleitung, wie eine Website mit OpenOffice erstellt wird. Zuerst wird eine Webseite erstellt, das ist eine einzelne Seite der Website. Danach wird eine Navigation erstellt, um auf weitere Webseiten zugreifen zu können

1. Die erste Webseite, die Homepage = Einstiegsseite

Im ersten Schritt erstellen wir die erste Webseite, die unsere Homepage darstellen soll. Diese betrachten wir dann im Browser

1. Die erste Webseite mit OpenOffice

2. Ein Menü erstellen für die Navigation auf der Website

Um aus unsere Homepage eine Website zu machen, benötigen wir weitere Webseiten. Um diese aufrufen zu können benötigen wir eine Navigation auf der Seite. Dafür erstellen wir übungshalber ein horizontales und vertikales Menü mit der Verlinkung der einzelnen Seiten.

2. Ein Menü für die Navigation erstellen

3. Vor- und Nachteile Webseiten mit Textverarbeitungsprogrammen erstellen

Die denkbar schlechteste Idee ist es, eine Website mit einem Textverarbeitungsprogramm zu erstellen. Um einen Text mit oder ohne Foto ins Netz zu stellen reicht es aus, aber nicht für eine Homepage die nach etwas ausschauen soll. Eine persönliche Startseite mit seinen eigenen Internetlinks kann man damit basteln. Die Startseite muss aber nicht ins Internet gestellt werden, sondern das lokale speichern auf dem PC reicht völlig aus.
Die bessere Alternative sind WYSIWYG Editoren (unter 4.2 zu finden), die genau so wie Textverarbeitungsprogramme aufgebaut sind, aber paar extra Werkzeuge zum erstellen von Webseiten eingebaut haben.

3. Vor- und Nachteile Webseiten mit Textverarbeitungsprogrammen erstellen