Meta Tags setzen
Start - Die ersten Schritte - Website erstellen - Webspace + Domain - Weitere Schritte - Startseite erstellen
Start > SEO > 3. Meta Tags

3. Meta Tags setzen

Eine weitere Möglichkeit eine Website für Suchmaschinen zu optimieren (SEO) sind die Meta Tags.

In den Meta Tags werden die Metadaten einer Website gespeichert. Sie beinhalten die Daten und Merkmale einer Seite. Es gibt viele verschiedene Metatags, aber die wenigsten sind nötig. Die Bedeutung der Meta Tags hat die letzten Jahre sehr stark nachgelassen, da damit viel zu sehr die Suchergebnisse manipuliert wurden.
Eingefügt werden sie im Head Bereich im HTML Quelltext einer Webseite. Gekennzeichnet ist dieser Bereich mit <head> am Anfang und </head> am Ende

Der Meta Tag Keywords

Der Meta Tag Keywords war früher einer der wichtigsten. Hier werden die Schlüsselwörter mit einem Komma getrennt aufgelistet über die man bei Suchmaschinen gefunden werden will.
Die meisten Suchmaschinen beachten diesen Meta Tag überhaupt nicht mehr um die Seite in den Suchergebnissen nach oben zu bringen. Mit Keywörtern wurde einfach viel zu viel Schindluder getrieben um nicht relevante Seiten in den Suchmaschinen nach oben zu bringen. Google gehört zu diesen Suchmaschinen, die die Angabe nicht mehr beachten.
Inzwischen ist es nur noch ein Kriterium um eine Webseite abzuwerten. Das ist der Fall, wenn Wörter benutzt werden die überhaupt nicht im Inhalt vorkommen oder wenn man es übertreibt und viel zu viele nutzt, so dass das als Suchmaschinen Spam gewertet wird.
Da die meisten Besucher von Google kommen und auch bei den anderen wichtigen Suchmaschinen dieser Meta Tag keine Rolle spielt, verzichtet man am besten ganz auf diese Angabe oder nutzt max 2 -3 Schlüsselwörter, die zum Inhalt passen
Beispiel zum einfügen: <meta name=”keywords” content=”wir, sind, die, meta, keywörter” />

Der Meta Tag Description

Der Meta Tag Seitenbeschreibung, meist als Description bekannt war früher eine sehr wichtigen Meta Angaben. Wie auch bei den Keywörter wurde hier zu viel versucht die Suchmaschinen darüber zu beeinflussen. So fließt bei Google diese Beschreibung nicht mehr in die Festsetzung der Suchergebnisposition mit ein. Unwichtig ist diese Angabe trotz allem nicht. Die Beschreibung wird meistens in den Suchergebnissen angezeigt, wenn nicht gerade ein Textauszug aus der Webseite dargestellt wird. Eine Meta Angabe die immer gemacht werden sollte.
Die Description ist nun vielmehr der Werbespruch für die Webseite. Gut gemacht kann man so durchaus viele dazu bewegen die Seite zu besuchen. Die meisten Suchmaschinen zeigen nur max. 160 Zeichen an, so dass man besser nicht mehr benutzt. Wer trotzdem mehr nutzen will, sollte es aber nicht übertreiben, denn sonst könnte es böse Folgen haben und wird von den Suchmaschinen abgestraft.

Beispiel: <meta name=”description” content=”Ich bin eine Beschreibung und Werbung zugleich”>

Der Meta Tag language

Die Sprache ist ein weiterer Meta Tag, der nicht mehr so wichtig ist wie früher. Google ist inzwischen so misstrauisch diesem Tag gegenüber, dass sie ihn überhaupt nicht mehr beachtet. Sinn macht dieser Tag nur noch bei Sprachen mit anderen Schriftarten wie chinesisch, damit der Browser weiß welchen Schriftsatz er installieren muss um das ganze richtig anzuzeigen. Suchmaschinen die nur für bestimmte Sprachen sind, halten sich dagegen an diese Angabe.

Beispiel Deutsch: <meta name=”language” content=”de”>

Weitere Meta Tags

Nun gibt es noch Meta Tags die den Suchmaschinen vorschreiben (wollen) was sie tun sollen.
Einmal den Robots Tag und einmal den revisit-after Tag.

Der Robots Meta Tag besteht aus 2 Komponenten die durch ein Komma getrennt sind. Möglich ist auch nur einen anzugeben, wenn er vom Standard abweicht. Vorne die Angabe ob die Webseite in den Index einer Suchmaschine aufgenommen werden darf. Dabei bedeutet index es darf in den Index aufgenommen werden und somit über Suchmaschinen gefunden werden. Noindex bedeutet es darf nicht aufgenommen werden. Hinten ist die Angabe ob Google den Links auf der Webseite folgen darf. Follow steht für folgen und bei nofollow darf  Google  nicht den Links folgen. Nofollow wurde von Google 2005 eingeführt um zu verhindern dass überall in Foren, Blogs usw. gespammt wird um Links zur eigenen Webseite zu verbreiten um so im Pagerank zu steigen.
Inzwischen ist es so, dass Google solche Links die mit nofollow markiert sind nicht mehr als Backlink wertet und so auch keine Positive Auswirkungen auf die verlinkte Webseite haben kann. Die Webseite die ein nofollow nutzt, muss mit keinen negativen Folgen rechnen. Dagegen kann ein follow sich negativ auf die Position in den Suchergebnissen auswirken, wenn Google den Eindruck hat, dass es sich dabei um einen Link Kauf oder Linktausch handelt.
Gegen so etwas geht Google vor, weil die Bewertung der Backlinks ein wichtige Grundlage ist um Webseiten zu erkennen die guten, nützlichen Inhalt liefern. Wird eine Website häufig verlinkt, ist das ein Zeichen, dass dies eine Seite ist die für den Besucher wertvolle Informationen liefert.

Beispiel: <meta name=”robots” content=”index,follow”>

Die im Beispiel angegebene Kombination ist der Standard und muss daher nicht extra angegeben werden. Nur wer die Indexierung der Seite und/oder das Folgen der Hyperlinks verhindern will, der muss diesen Meta Tag setzen.

Nun zum revisit-after Tag. Hier will man der Suchmaschine vorschreiben wann sie wieder die Seite besuchen soll um nach neuen Inhalten zu suchen. Google und alle anderen großen Suchmaschinen machen einfach was sie wollen und halten sich nicht daran. Somit braucht dies auch nicht gesetzt werden

Beispiel: <meta name=”revisit-after” CONTENT=”7 days”>

Es gibt noch einige andere Meta Tags, aber alle sind völlig unwichtig und werden nicht benötigt.
Die einzigen wichtigen sind oben erwähnt worden. Alle anderen können vergessen werden.

Früher, vor 6 – 8 Jahren habe ich noch den Titel der Website als Meta Tag eingebunden (meta name=”title”…)
Aber der wird von Google nicht mehr ausgewertet für die Suchmaschinen Position. Der Titel als Meta Tag wohlgemerkt, dies gilt aber nicht für den Website Titel der zwischen <title> und </title> steht. Der gehört noch immer zu den wichtigsten Angaben.
Daher wurde in dieser Kategorie SEO auch als Punkt eins behandelt: 1. Website Title einfügen

Weiter mit Punkt 4: Sitemap erstellen