Wordpress wp-config.php manuell statt automatisch erstellen
Start - Die ersten Schritte - Website erstellen - Webspace + Domain - Weitere Schritte - Startseite erstellen
Start > Wordpress

WordPress wp-config.php manuell erstellen

Ganz zu Beginn der WordPress Installation muss eine wp-config.php erstellt werden. Am einfachsten geht das über das Web-Interface durch klicken den Buttons.

Aber nicht immer funktioniert das automatisch über das Web-Interface, sondern muss manuell erstellt werden.

  1. Vor dem erstellen dieser Datei, werden noch die Daten der Datenbank benötigt. Daher muss zuerst eine Datenbank für WordPress angelegt werden
    Anleitung wie eine Datenbank erstellt wird
  2. Nun suchen wir in unserem WordPress Installationsordner die Datei wp-config-sample.php. Diese müssen wir mit einem Editor öffnen und bearbeiten. Mit Rechtsklick auf die Datei und Bearbeiten geht es am schnellsten.
  3. Nun müssen die Angaben im Dokument ersetzt werden.
    database_name_here: Wird durch dem vorher gewählten Namen für die Datenbank, z.B. wordpress ersetzt
    username_here: Hier kommt der Datenbank Benutzername rein, meist ist das root
    password_here: Das für die Datenbank festgelegte Passwort wird hier eingefügt, sollte man kein Passwort nutzen, löscht man diesen Text nur raus
    localhost: Angabe für die MySQL-Serveradresse. Dies passt bei den meisten schon und muss nicht geändert werden.
    Beim Rest ändern wir nichts.
    Abweichende Daten findet man beim Webhoster im Webspace Login Bereich, bzw. wenn nichts zu finden ist, muss gefragt werden.
  4. Wir speichern einfach diese Datei ab und schließen den Editor
  5. Aus der gerade bearbeiteten Datei löschen wir das -sample heraus, so dass der neue Dateiname wp-config.php lautet
  6. Wer die Datei auf dem PC bearbeitet hat und das ganze online installiert, muss die Datei hochladen
  7. Fertig, nun kann die Installation fortgesetzt werden

Hier geht es zur WordPress Installationsanleitung: Installieren von Wordpress