URL optimieren und in sprechende URLs umschreiben
Start - Die ersten Schritte - Website erstellen - Webspace + Domain - Weitere Schritte - Startseite erstellen
Start > SEO > 2. Sprechende URL

2. URL optimieren und umschreiben in sprechende URLs

Die URL und die darin enthaltenen Wörter sind bei der Suchmaschinenoptimierung ein wichtiger Punkt, der optimiert gehört um mehr Besucher auf die Website zu bekommen. Die unbearbeitete URL besteht häufig nur aus Zeichen oder Zahlen. Den meisten ist die URL unter dem im deutschen geläufigerem Namen Internetadresse oder Webadresse bekannt.

Beispiel diese Webseite. Die echte Internetadresse für diese Seite ist: http://hp-website-erstellen.de/?p=1303 (War es mal, aber inzwischen nutze ich kein Wordpress mehr). Wer diese URL bei Google als Suchergebnis angezeigt bekommt, der wird nicht erkennen können um was für einen Inhalt es sich auf der Webseite handelt. Auch Google selbst kann damit nichts anfangen, da daraus nicht ablesbar ist was sich hinter diesem Weblink verbirgt. Werden aber in der URL Wörter angezeigt, wird Google das bei der entsprechenden Suche nach einem oder mehreren Wörtern aus der Webadresse positiv bewerten und einen Bonus verteilen, so dass man in den Suchergebnissen nach oben steigt. Auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass ein Leser in der Suchmaschine eine optimierte Internetadresse klickt ist deutlich höher, da die URL zum Leser spricht und ihm den Inhalt preisgibt.

Einer URL kann man das sprechen beibringen, indem man sie optimiert. Beim URL SEO wird das sinnlose ab den ? durch Wörter ersetzt. Dafür verwendet man nicht irgendwelche Wörter, sondern die Keywörter über die die Webseite gefunden werden soll.
Bei dieser Webseite hier sieht es nun so aus: http://hp-website-erstellen.de/seo/sprechende-url/

Diese sprechenden URLs kann bei Content Management Systemen (CMS) mittels mod_rewrite umgesetzt werden. Es sollte daher beachtet werden, dass bei Verwendung eines CMS der Webspace mod_rewrite unterstützt.
Ein Beispiel mit Erklärung für das umschreiben habe ich hier: mod_rewrite WordPress

Bei anderen Systemen wie Homepage Baukästen gibt es meist die Möglichkeit die URL selbst festzulegen, aber wird nicht ganz so schön umgeschrieben und man erhält am Ende ein .php oder .html.

Werden HTML Dateien abgespeichert, z.B.: mit HTML-  oder WYSIWYG  Editoren, dann wird auch .html oder.php angehängt und ist in der URL zu lesen.
Ich habe aber auch eine Lösung, wie bei HTML und PHP Dateien die Dateierweiterungen .html, .php wegzubekommen ist und so eine saubere URL entsteht -> Sprechende URL ohne mod_rewrite erstellen

Aufbau und Regeln für sprechende Webadressen

  1. Wichtigste Schlüsselwörter über die man gefunden werden will sollten enthalten sein
  2. Die wichtigsten Suchbegriffe sollten vorne stehen, denn je weiter hinten ein Wort steht, desto geringer wird die Relevanz für Google ausfallen
  3. Je länger die Internetadresse wird, also desto mehr Wörter enthalten sind, desto geringer wird jedes Schlüsselwort gewertet. Das heißt somit:
  4. Je weniger Keywörter in der URL vorhanden sind, desto höher wird jedes einzelne bewertet.
    Ab einer bestimmten Menge werden die Wörter in der URL überhaupt nicht mehr gewertet. Wie bei den meisten SEO Maßnahmen weiß keiner so genau wie das genau von Google bewertet. Manche meinen es sind nur 4 Wörter die nach der Domain bewertet werden, andere wiederum eine gewisse Zeichenanzahl. Max. 8 Wörter ist auch immer wieder zu lesen, wobei hier auch die Wörter in der Domain, die Top-Level Domain und das www. mitgezählt werden, sofern vorhanden. Für meine Domain wären da bei mir schon vier Wörter, da ich kein www. benutze. Das Verzeichnis SEO das fünfte und mit sprechende URL sind es 7 Wörter
  5. Wörter in der URL sollten laut Google am besten mit dem Zeichen auf der Tastatur, das für den Bindestrich und Minuszeichen steht, getrennt werden.
  6. Wiederholung von Wörtern in der URL vermeiden, das wird von Suchmaschinen nicht gern gesehen wird und gerne als Spam bzw. Suchmaschinenmanipulation angesehen, so dass man sich damit mehr schadet als nutzt

 

Vorteile einer sprechenden URL

  1. Hinweis auf den Inhalt
    Suchmaschinen und Besucher erkennen schneller um was es sich auf der Webseite handelt und ob es für sie relevant ist
  2. Aufmerksamkeit erregen
    Suchmaschinen markieren die Wörter dick in der Internetadresse und lenken so die Blicke der Suchenden auf sich
  3. Zusätzliche Möglichkeit Keywörter unterzubringen
    Eine weitere Möglichkeit seine Schlüsselwörter, über die man gefunden werden will, unterzubringen. Neben dem Titel, Beschreibung und Inhalt kann man sich bei Suchmaschinen einen extra Vorteil verschaffen
  4. Inhalte in die oberen Ebenen holen
    Google wertet die Ergebnisse in höher liegenden Ebenen besser, als die tief im Verzeichnis liegenden. Zudem dringt Google ab einer gewissen Tiefe nicht noch weiter in die Verzeichnisstruktur vor, so dass tief gelegene Seiten nicht indexiert werden. Suchmaschinen nehmen an, dass je mehr Klicks benötigt werden eine Webseite zu erreichen das die Wichtigkeit einer Webseite widerspiegelt. Wird z.B.: eine Webseite auf der 4 Ebene veröffentlicht, ist das so als ob man diese Webseite extra versteckt, weil sie scheinbar nicht wichtig genug ist dem Besucher früher zu zeigen. Verschachtelte Strukturen in tief liegenden Verzeichnissen können so nach oben geholt werden.
  5. Erleichtert Google das Indexieren der Inhalte
    Google kann leichter eine gerade erfolgte Suche mit der eigenen Website in Verbindung bringen und die Internetpräsenz einem Thema zuordnen. Themenseiten werden in der Platzierung als bedeutender angesehen
  6. URL als Designobjekt
    Fürs Auge ist so eine sprechende URL etwas ganz ansehnliches
  7. Besser zu merken
    Ein weiterer Vorteil der gerne genannt wird, ist der, dass die URL damit besser zu merken ist. Die Frage ist aber doch, wer merkt sich noch eine Unterseite einer Webadresse? Es gibt doch Lesezeichen und ähnliches.

Weiter Teil 3: Meta Tags erstellen