Geld verdienen mit der eigenen Homepage
Start - Die ersten Schritte - Website erstellen - Webspace + Domain - Weitere Schritte - Startseite erstellen
Start > Geld verdienen

Geld mit der eigenen Website verdienen

Um Geld mit der eigenen Website zu verdienen, braucht man erstens Besucher für den eigenen Webauftritt. Dazu gehe ich näher beim Thema Website Promotion ein. Zweitens muss der Webseitenbetreiber (Webmaster) Werbung einbauen, damit die Möglichkeit besteht etwas zu verdienen. Es gibt verschiedene Werbearten im Internet, die genutzt werden können.

Nachdem wir nun wissen, welche Werbearten und Vergütungsmodelle es gibt, fehlen uns noch die Werbepartner.

Adsense -Der bekannteste Werbepartner ist Google mit seinem AdSense Anzeigen. Nach Einbau des Java Codes von Adsense, werden zur Webseite passende Textlink- oder Bannerwerbung eingeblendet. Wie für die Google Suche, wird die Webseite auf den Inhalt überprüft um dann passende Werbung zum Webseiten Thema einzubinden. Dadurch, dass passende Werbung eingeblendet wird, steigt die Chance, dass ein Website Besucher Interesse für die Werbung zeigt und die Werbung anklickt. Der Verdienst liegt meist bei wenigen Cent pro Klick. Ab und zu können es auch mal 35 Cent, 1 € oder mehr sein. Es kommt ganz darauf an, wie stark der Wettbewerb für bestimmte Adsense Wörter ist und was für ein Verdienst pro Klicker der Werbung möglich ist. Bei 10 000 Besucher im Monat werden ca. 5 € pro Adsense Werbefläche verdient. Wer ein Website Thema hat, das wenig Verdienst verspricht, oder kaum Wettbewerb bei den Werbekunden hat, wird weniger verdienen können, als wenn einer der für Produkte wirbt die viel abwerfen wie z.B. Versicherungen oder Kredite.

Affiliate Netzwerke sind eine weitere Möglichkeit um sehr gute Verdienste ermöglichen, wenn ein passendes Partnerprogramm gewählt wurde.
Hier eine Übersicht guter Affiliate Netzwerke.
Für alle, die sich nicht direkt bei einem Partnerprogramm anmelden wollenn. Hier gibt es meist mehrere 100 verschiedene Werbepartner, die ihr Partnerprogramm gelistet haben. Ein Vorteil ist, dass man sich so schnell bei mehreren Partnern registrieren kann und nicht überall extra anmelden muss. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass bei einem Partner Netzwerk schneller die Auszahlungsgrenze erreicht wird, weil aus mehreren Partnerprogrammen die Provision auf ein einziges Konto fließt.

Partnerprogramme - Viele Anbieter bieten eigene Partnerprogramme an. Nach der Anmeldung erhält man seine Codes zum einbauen in der Webseite. Je nachdem welche Werbearten genutzt werden, verdient man mehr oder weniger Geld. Da nur für einen bestimmten Anbieter geworben werden kann, dauert es oft sehr lange, bis die Auszahlungsgrenze erreicht wird. Viele erreichen die Auszahlungsgrenze nie, weil sie viel zu wenig Besucher auf der Webseite haben. Da kann es dann vorkommen, dass man bei 10 verschiedenen Anbietern zusammen 100 € verdient hat und nicht auszahlen lassen kann, weil bei keinem Anbieter die Auszahlungsgrenze erreicht wurde. Das ist dann ärgerlich. In diesen Fäll wäre dann ein Affiliate Netzwerk besser gewesen, da hier alle Einnahmen auf ein einziges Konto fließen und so schneller die Auszahlung erreicht wird.
Ein sehr bekanntes Partnerprogramm ist das von Amazon. Durch die vielen angebotenen Produkte, lässt sich oft etwas zum Webseiten Inhalt passendes finden.