Nutzen einer dynamischen Webvorlage
Start - Die ersten Schritte - Website erstellen - Webspace + Domain - Weitere Schritte - Startseite erstellen
Start > Erklärung > Nutzen einer Dynamischen Webvorlage

Nutzen einer dynamischen Webvorlage

Mit den WYSIWYG Editoren von Adobe Dreamweaver und dem kostenlosen (!) Microsoft Expression Web 4.0 können dynamischen Vorlagen genutzt und erstellt werden. Anleitung Expression Web 4.0

Als erstes einmal, was ist überhaupt eine dynamische Webvorlage? Bei Webvorlagen fallen einem sofort die Homepage Vorlagen ein, die es an jeder Ecke des Webs kostenlos gibt. Sehr verbreitet ist dafür ist der englische Name Template. Bei den dynamischen Webvorlagen mit der Dateierweiterung .dwt handelt es sich um Templates, die etwas vielschichtiger sind als normale. DWT ist nicht nur einfach ein normales Seitenlayout, in dem Texte, Grafiken und unterschiedliche Bereiche formatiert, bzw. angeordnet werden.

Es handelt sich hier um eine Vorlage, die bestimmte Bereiche gegen Veränderung schützt. Diese gegen Veränderung geschützten Bereiche können nur in der dynamischen Webvorlage selbst geändert werden. Wird ein geschützter Bereich geändert, werden alle anderen Webseiten, die aus dieser Vorlage erstellt wurden, ebenfalls geändert.

Welche Vorteile bringt einem solch ein DWT?

So gut wie jeder, der sich schon am erstellen von Webseiten ausprobiert hat, wird die Erfahrung gemacht haben, dass selbst erstellte Webseiten nicht 100 % gleich aussehen. Mal ist ein Menü weiter rechts, ein anderes mal sind die Menülinks verschoben oder die Breite eines Rahmens passt nicht. Jedes mal wenn dann zwischen 2 Webseiten gesurft wird, springt etwas nach. So etwas kann einen sehr aufregen, wenn man Besucher einer solchen Website ist, oder derjenige ist, der das versucht zu beheben.
Mit einem dynamischen Webtemplate hat man dieses Problem nicht. Es handelt sich da um eine 1:1 Kopie, welche durch die Bearbeitungssperre geschützt bleibt.

Ein Beispiel: Angenommen wir haben eine Website mit 10 Webseiten und ein horizontales Menü, in dem wir zwischen 2 Menüpunkten immer wieder ein ein Leerzeichen zu viel haben. Das stört uns so arg, dass wir es herausmachen wollen. Sind wir nun Nutzer einer normalen Homepage Vorlage, können wir nichts anderes tun, als jede Webseite einzeln zu öffnen und das Leerzeichen heraus löschen. Gut, das mag nicht arg viel Arbeit sein, aber würde es bei mehr als 100 Seiten nicht ewig dauern?

In der .dwt dagegen ist alles vorgegeben und was mit dem Layout zu tun hat, ist gegen Bearbeitung geschützt. Wird eine neue Seite aus der Vorlage erstellt, sieht sie immer ganz genau so aus wie das Template. Hat man z.B. ein Leerzeichen in der Navigation zwischen 2 Einträgen zu viel, ist es auf allen Webseiten genauso zu sehen. Öffnet man dann die dynamische Webvorlage und löscht das Leerzeichen heraus, wird auf allen Seiten die aus dieser Vorlage entstanden sind, das Leerzeichen innerhalb von Sekunden herausgelöscht, sobald die Vorlage gespeichert wird.

Ein anderer Fall: Zu unseren 10 Webseiten soll eine weitere dazu kommen, die über das Navigationsmenü auf allen Seiten erreicht werden soll.
Sobald die neue Seite erstellt wurde, muss nun auf allen Webseiten der neue Link zur Seite im Menü eingefügt werden. Nun muss jede Seite geöffnet werden und der Link in der Menüleiste eingefügt werden.
Hätte man eine Dynamische Webvorlage genutzt, dann würde man nur in der .dwt Datei den Link einmal einfügen und abspeichern. Auf allen Webseiten würde dann automatisch der Menü Link eingefügt und abgespeichert.

Die Vorteile die wir daraus ablesen können:

  1. Seiten sehen alle gleich aus, ohne Sprünge von Rahmen, Menü usw. beim umschalten zwischen 2 Webseiten
  2. Zeitersparnis beim ändern von Design, Menü usw. Nicht jede Webseite muss einzeln geändert werden, sondern nur 1 mal die Vorlage. Besonders bei großen Websites mit vielen Seiten eine enorme Zeitersparnis.